Kontakt mein Unternehmen über mich mein Hobby Impressum
Haftung



Kontakt
Dr. Rolf Sukowski
Unternehmensberatung & Training
Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V. – Sitz Gladbeck

Büro: MediaCity Adlershof, Am Studio 22 /Geb. R2a, 12489 Berlin

@ RoSukowski[at]aol.com
Info[at]Sukowski.de
rsukowski[at]lohnsteuerhilfe.net
☎ (030) 56 70 16 26
📱 0172 302 85 36
📠 (030) 56 59 47 13


nach oben



mein Unternehmen
Unternehmensberatung & Training wird nebenberuflich seit Oktober 1991 und hauptberuflich seit Sommer 1992 betrieben, die meiste Zeit als Einpersonenunternehmen oder Solo-Selbständiger.
Unternehmensberatung bedeutete viele Jahre lang vor allem Existenzgründungsberatung und Buchführungshilfe für kleine Unternehmen. Daraus resultiert auch meine langjährige Mitgliedschaft im Bundesverband selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter (b.b.h.).
Obwohl ich bei meiner Berufswahl jegliche pädagogische Tätigkeit ausgeschlossen hatte, ist mein zweites Berufsleben auch von Training geprägt. Zunächst war ich in arbeitsamtgeförderten Weiterbildungskursen und ab 1998 zunehmend im akademischen Bereich als Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Wildau, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, der DIPLOMA Private Hochschule Nordhessen Bad Sooden-Allendorf, der BEST-Sabel Hochschule Berlin sowie der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Wildau tätig.
Die von mir vertretenen Studienfächer waren:
  • Volkswirtschaftslehre mit Mikro- und Makroökonomie
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Internationales Steuerrecht und Rechnungslegung
  • Rechnergestützte Entgeltabrechnung
  • Jahresabschluss- und Bilanzanalyse
  • Betriebsgründung
Aktuelle Lehrgebiete sind noch
  • Betriebliche Steuerlehre
  • Betriebliches Rechnungswesen mit Buchführung, Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht sowie Kosten- und Leistungsrechnung
  • Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen (Online-Vorlesungen)
Insgesamt 33.160 Stunden Vorlesungen und Seminare bei 23 Bildungseinrichtungen kamen in diesen Jahren zusammen. Über 180 Studierende wurden von mir bisher bei der Erstellung ihrer Diplomarbeiten bzw. Bachelor-Thesis betreut, für 330 Studierende war ich als Zweitgutachter tätig.

www.lohnsteuerhilfe.net 25 Jahre Lohnsteuerhilfe Ein zweiter selbständiger Unternehmensteil ist seit Dezember 1992 die Leitung einer Beratungsstelle des
Lohnsteuerhilfevereins für Arbeitnehmer e.V. – Lohnsteuerhilfeverein – Sitz Gladbeck Über 100 Mitglieder (Arbeitnehmer und Rentner) werden derzeit von mir steuerlich betreut.

www.neues-deutschland.de/rubrik/ratgeber/ Seit Jahren bin ich auch publizistisch tätig, dazu gehören u.a. Beiträge zu Steuerrechtsthemen im wöchentlichen Ratgeber der Tageszeitung „neues deutschland“ sowie Beiträge zu wirtschaftspolitischen Themen in der Print- bzw. Online-Ausgabe der Zeitung. www.rosalux.de/publikation/id/8739/kleinunternehmerinnen-und-linke/
In den Pankower Vorträgen Heft 136 des Helle Panke e.V. erschien 2009 ein Beitrag zum Thema „Wirtschaftspolitische Aspekte zur Entwicklung der KMU – Positionen des OWUS Berlin-Brandenburg e.V. Im März 2016 war ich Herausgeber der von der Rosa-Luxemburg-Stiftung publizierten Broschüre „KleinunternehmerInnen und Linke – Plädoyer für eine gemeinsame Suche nach Alternativen“.

Odessa Auf Grund von Kontakten aus Studienzeiten zur Ökonomischen Universität Odessa konnte ich bereits mehrfach Beiträge zu internationalen Konferenzen einreichen.

www.ecogood.org/ Seit 2011 befasse ich mich im Rahmen meiner Verbandsarbeit im OWUS e.V. mit einem besonderen Thema alternativen Wirtschaftens– dem Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie Im Ergebnis einer Peer-Evaluierung erstellte ich im November 2015 für mein Unternehmen einen Gemeinwohlbericht mit zertifizierter Bilanz. Bisher haben vor allem in Österreich, Italien und Deutschland ca. 400 Unternehmen sich diesem Zertifizierungsprozess gestellt, davon sind sechs Mitglied im OWUS Berlin-Brandenburg. Auch unser Landesverband wurde 2015 zertifiziert. www.berlin.gwoe.net/
Seit diesem Evaluierungsprozess bin ich Mitglied im Gemeinwohl-Ökonomie Berlin-Brandenburg e.V. In der oben erwähnten Broschüre der RLS habe ich zu diesem Thema publiziert.
nach oben



über mich
Geboren wurde ich ungefähr Mitte des vorigen Jahrhunderts in einem Bördedorf, dass im August 2004 durch ein DFB-Pokalspiel gegen DIE Bayern berühmt wurde und dafür vom Radiosender Brocken eine eigene Hymne erhielt.
Meine Eltern und Großeltern waren Arbeiter – Großvater Steinsetzer und in den 1920er Jahren Ortsvorsitzender einer großen alten Arbeiterpartei, mein Vater Maler und Kraftfahrer, die Mutter arbeitete als Verkäuferin an der Quelle vieler Wohltaten.
Aus diesem Dorf führte mich dann der Weg in die weite Welt.
In diesem Jahr konnte ich feierlich mit meiner Klasse das Goldene Abitur und auch den Goldenen Facharbeiterbrief als Einzelhandelskaufmann feiern. Das Studium der Volkswirtschaft führte mich nach Berlin-Karlshorst und mit 25 Jahren beendete ich das Studium mit der Promotion zum Doktor der Ökonomie.

Nach den ersten Berufsjahren in einem großen Betrieb der Elektrotechnik in Berlin-Treptow wechselte ich in den Staatsdienst, in dem ich 14 Jahre tätig war, bis ich am 02. Oktober 1990 mit einem Schreiben aus Bonn in den Wartestand versetzt wurde. In diesen 14 Jahren befasste ich mich mit der Gestaltung von internationalen Wirtschaftsbeziehungen zwischen der DDR und Ländern in Osteuropa sowie Fernost, vor allem der VR China. Interessante Dienstreisen führten mich von Havanna im Osten bis über die Große Mauer nach Shanghai im Westen, von Leningrad im Norden bis Phnom Penh im Süden. Nach heutigen Maßstäben einer Beamtenlaufbahn war ich die letzten Jahre sogar „vorzimmerberechtigt“.

Das zweite Berufsleben begann dann am 04. Oktober 1990. Da der verordnete Wartestand keine Perspektiven bot, wählte ich den Weg der Selbständigkeit. Seit über 25 Jahren nenne ich mich Unternehmensberatung & Training und genauso lange habe ich eine Beratungsstelle für Lohnsteuerhilfe inne.

Seit der Schule bin ich immer wieder in verschiedene ehrenamtliche Funktionen gewählt worden. Aus dem blauen Tuch wurde das blaue Hemd, in diesem Hemd durfte ich sogar ein Jahr die größte Grundorganisation der Berliner Arbeiterjugend leiten. Aus dem blauen Hemd herausgewachsen, folgten bis heute weitere Ehrenämter. Aktuell sind Eisbären Familiär dominiert das Patchwork, drei eigene Kinder (und eine Enkelin) sowie drei angeheiratete Kinder (und noch eine Enkelin) zählen dazu. Eine Scheidung steht im Lebenslauf und seit 2011 ist der Status „verwitwet“.

Sportlich bin ich aktiv als Begleitender Vater zu Spielen der Berliner Eisbären. Als Hobby betreibe ich seit fast 60 Jahren das Sammeln „bunter Schnipsel“, aus einer temporären Lebensphase heraus zieren in Vitrinen noch eine stattliche Anzahl von Ü-Ei-Figuren die Wände.

Literarisch bin ich vor allem für Realliteratur in Form von Biographien zu haben, musikalisch geht das Interesse in Richtung Ost-Rock.

Bei Urlaubsreisen sieht man mich häufig mit dem Kopf nach unten – ich suche nach Motiven für www.Deckelschau.de/, der virtuellen Kanaldeckel-Sammlung eines guten Freundes.

Verdienste um das Sammeln von Pilzen wurden 2008 von der Deutschen Post mit einer Sondermarke-individuell gewürdigt. Wobei ich bei Wanderungen aber auch eher die Pausen bevorzuge.
nach oben



mein Hobby
Seit über 60 Jahren sammele ich ohne organisatorische Anbindung an einen Philatelistenverein Briefmarken aus aller Welt. Neben den Ländersammlungen DDR, VR China und Litauen stehen vor allem zwei thematische Schwerpunkte im Mittelpunkt
  • „Die DDR auf Briefmarken des Auslands“, dazu gehören DDR-Sportler und Sportveranstaltungen (z.B. Internationale Friedensfahrt), Staatsjubiläen und –symbole (z.B. Jahrestage der Gründung der DDR), Kongresse und Veranstaltungen (z.B. Weltfestspiele in Berlin, Leipziger Messe), Briefmarkenausstellungen (z.B. SOZPHILEX), internationale wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit (z.B. im Rahmen des RGW bzw. des Interkosmosprogramms), aber auch Gebäude und Denkmäler (z.B. Brandenburger Tor und das Sowjetische Ehrenmal in Treptow) sowie Kunstschätze aus Museen.
    Mehr als 500 Markenausgaben aus über 70 Ländern auf allen Kontinenten konnte ich bisher identifizieren, dazu Sonderstempel, Ganzsachen, Schmuckumschläge usw.. In den 1980er Jahren habe ich die Ergebnisse meiner Recherchen im vom Zentralvorstand des Philatelistenverbandes der DDR herausgegebenen „sammler express“ publiziert.
  • „Philatelistische Geographie“, angeregt durch eine in Bukarest erschienene Broschüre, in der alle damaligen Briefmarkenländer vorgestellt wurden, entwickelte ich eine Sammlung mit Marken und echt gelaufenen Ganzstücken aus den inzwischen weit über 300 aktuelle Markenländern. Darunter verstehe ich unabhängige Staaten, abhängige (z.B. Gibraltar) und staatsähnliche Territorien (z.B. Transnistrien, Sahara), aber auch Regional- und Lokalausgaben (z.B. England, Nordirland, Schottland und Wales) sowie internationale Organisationen (z.B. UN-Verwaltung in New York, Genf und Wien).
    Inzwischen habe ich von den meisten dieser Markenländer Frei- und Sondermarken. Aus Europa fehlen u.a. Marken und Belege vom Mönchsstaat Athos (Griechenland) sowie aus Transnistrien (zu Moldawien gehöriges Territorium). Auch zu diesem Thema habe ich in den 1980er Jahren im „sammler express“ publiziert, so u.a. 1989 eine sechsteilige Serie, in denen die philatelistische Geschichte der damals aktuellen Markenländer Europas sowie einige ehemalige Territorien (z.B. Triest) vorgestellt wurden.

Publikationsliste
  • sammler express 12/1981 „Die DDR im Spiegel ausländischer Emissionen“
    sammler express 10/1982 „Die Friedensfahrt im Markenbild“
    sammler express 04/1987 „[Ost-]Berlin im Spiegel ausländischer Marken
    sammler express 09/1988 „DDR-Sportler auf ausländischen Briefmarken“
    sammler express 01/1989 „40 Jahre RGW“ [Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe]
    sammler express 12/1991 „Die DDR im Spiegelbild ausländischer Marken“

  • sammler express 16/1988 „258 Markenländer auf allen Kontinenten“
    sammler express 04/1989 „Philatelistische Geographie Teil 1“
    sammler express 06/1989 „Philatelistische Geographie Teil 2“
    sammler express 12/1989 „Philatelistische Geographie Teil 3“
    sammler express 16/1989 „Philatelistische Geographie Teil 4“
    sammler express 20/1989 „Philatelistische Geographie Teil 5“
    sammler express 23/1989 „Philatelistische Geographie Teil 6“
  • sammler express 01/1981 „Das Postwesen in der VR Kampuchea“
    sammler express 05/1982 „Vor fünf Jahren erste eigene Marken“
    sammler express 04/1986 „Zehnfachfrankatur“ und „Der Kaiserpalast in Peking“
    sammler express 19/1986 „Frühe Marken von Xinjiang entdeckt“
    sammler express 20/1989 „40 Jahre Marken des Neuen China“
    sammler express 14/1990 „Neue Chancen für China-Philatelie in der DDR“
nach oben



Impressum

Dr. Rolf Sukowski
Pestalozzistr. 20 d
12623 Berlin
☎ (030) 56 70 16 26
nach oben

Haftung für Inhalte
Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Der Betreiber der Seiten ist bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.
Datenschutz
Soweit auf meinen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.
Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seiten behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Quelle: Disclaimer von eRecht24.de - Rechtsberatung von RA Sören Siebert
nach oben


© Dr. Rolf Sukowski